EU-Team der BS 2 Passau

Bereits seit 20 Jahren haben Schüler und Bildungspersonal die Möglichkeit, an verschiedenen Auslandsaufenthalten teilzunehmen. Aufgrund dieser sehr erfolgreichen Arbeit im Rahmen der Internationalisierung an unserer Schule haben wir auf Antrag die Mobilitätscharta von der NaBiBB (Nationale Agentur Bildung für Europa beim Bundesinstitut für Berufsbildung) verliehen bekommen. Diese berechtigt uns, folgende Maßnahmen im Rahmen des ERASMUS+ - Programms der Europäischen Union mit entsprechender Förderung durchzuführen:

  • Jedes Jahr wird die 4-wöchige England-Fahrt angeboten, insbesondere für die Industriekaufleute mit Zusatzmodul Fremdsprachen und die Kaufleute International, aber auch für interessierte Schüler der anderen Ausbildungsberufe. Dabei wird ein 2-wöchiger berufsbezogener Projektunterricht am ECBM (European College of Business and Management) in London und ein 2-wöchiges Betriebspraktikum in kleinen und mittleren Unternehmen in Plymouth absolviert.

Infoblatt 2018

CV-Europass-Muster

  • Im zweijährigen Turnus können gute Schüler aus dem Einzelhandel für zwei Wochen nach London fliegen. Diese durchlaufen dann einen 3-tägigen Sprachkurs am ECBM (European College of Business and Management) und machen ein 7-tägiges Betriebspraktikum in einzelhandelsnahen Betrieben in London.
  • Alle zwei Jahre haben außerdem Englischlehrkräfte aus bayerischen Berufs- und Wirtschaftsschulen die Möglichkeit, ein 2-wöchiges Betriebspraktikum in ebenfalls kleinen und mittleren Unternehmen in Plymouth zu absolvieren.

Die umfangreiche Antragsstellung für die EU-Fördermittel, die Organisation und die Umsetzung erfolgt dabei durch das EU-Team. Folgende Aufgaben müssen dabei bewältigt werden:

  • Vorbereitung der Aufenthalte: Auswahl der Teilnehmer, Buchung der Flüge und Bustransfers sowie der öffentlichen Transportmittel in London, Abschluss der notwendigen Versicherungen, Absprache mit unseren Partnern in England (ECBM und Tellus Group) bezüglich der Kursauswahl, Praktikumsvermittlung und Unterkunft, sprachliche sowie interkulturelle Vorbereitung der Teilnehmer
  • Durchführung: Organisation des kulturellen Programms und Hilfestellung bei Problemen – unterstützt durch die Begleitpersonen vor Ort (Lehrer unserer Schule)
  • Nachbereitung: Evaluation der Auslandsaufenthalte durch Fragebögen und entsprechende Rücksprache mit unseren Partnern (ECBM und Tellus Group), Organisation und Durchführung der Zertifikatsübergabe, Abrechnung, Erstellung der Abschlussberichte und Pflege der Datenbank „Mobility Tool“


Interessieren Sie sich für einen Auslandsaufenthalt und möchten Sie daran teilnehmen?

Wir sind Ihnen gerne behilflich.

 

Ihr EU-Team