Medizinische/r Fachangestellte/r

Berufsbeschreibung

Medizinische Fachangestellte vereinbaren Termine mit Patienten und Patientinnen und empfangen diese. Sie betreuen Patienten auch während der Behandlung, sie assistieren dem Arzt oder der Ärztin und nehmen hierzu beispielsweise Blut ab, legen Verbände an, verabreichen Medikamente.

Auch nach der eigentlichen Behandlung kümmern sich Medizinischen Fachangestellten um die Patienten und Patientinnen. Sie schreiben zum Beispiel im Fall der Überweisung an andere (Facharzt-) Praxen oder Kliniken nach Anweisung oder Diktat Arztbriefe, vereinbaren für die Patientinnen und Patienten Termine mit den jeweiligen medizinischen Einrichtungen und organisieren gegebenenfalls Krankentransportfahrten.

Zu dem Arbeitgebiet der Medizinischen Fachangestellten gehört auch die die Arbeit im Laborbereich mittels Geräten wie Mikroskopen. Sie führen Untersuchungen an Blut, Stuhl oder Harn durch und dokumentieren diese Ergebnisse.

Die Organisation und Verwaltung der ärztlichen Praxis nimmt einen großen Teil ihrer Arbeit ein: Sie sind zum Beispiel zuständig für die Abrechnung mit Krankenkassen und Privatpatienten. Sie wickeln den Schriftverkehr mit Patienten und Patientinnen, Behörden, Firmen und Trägern der Sozialversicherung ab. Fundierte EDV-Kenntnisse und Mitgestaltung des Qualitätsmanagements gehören ebenso zum Aufgabenbereich der Medizinischen Fachangestellten.

Der Ausbildungsberuf Medizinische Fachangestellte/r ist ein staatlich anerkannter Ausbildungsberuf. Die duale Ausbildung findet sowohl in der Arztpraxis als auch in der Berufsschule statt.
Seit September 2006 gelten eine neue Ausbildungsverordnung und ein neuer Lehrplan. 
Die Ausbildung dauert grundsätzlich 3 Jahre, kann allerdings aufgrund der Vorbildung und/oder guter Leistungen auf 2 bzw.2 1/2 Jahre verkürzt werden

Wo arbeiten Arzthelferinnen?

Sie arbeiten in allen Bereichen des Gesundheitswesens

  • in Arztpraxen sämtlicher Fachgebiete,
  • in Krankenhäusern und Kliniken
  • in betriebsärztlichen Abteilungen von Unternehmen.

Sie sind dort am Empfang, in Behandlungsräumen, im Büro oder im Labor tätig

Zuständige Stelle

Bayerische Landesärztekammer München
Mühlbaurstraße 16 
81677 München
Tel. 089 4147-270 (Fr. Krügel)

Sprengel

Stadt und Landkreis Passau
Landkreis Freyung-Grafenau
Landkreis Rottal-Inn
ohne

  • die Stadt Eggenfelden
  • die Märkte:
    • Arnstorf,
    • Gangkofen,
    • Massing
    • Wurmannsquick
  • Gemeinden:
    • Falkenberg,
    • Geratskirchen,
    • Johanniskirchen,
    • Hebertsfelden,
    • Malgersdorf,
    • Mitterskirchen,
    • Rimbach,
    • Roßbach,
    • Schönau
    • Unterdietfurt

Liegt der Betrieb außerhalb dieses „Sprengels", so ist zum Besuch der Kaufmännischen Berufsschule Passau ein Gastschulantrag an der eigentlich zuständigen Berufsschule (Sprengelschule) zu stellen. Erst nach Genehmigung dieses Antrags durch beide Schulen und Schulaufwandsträger ist der Besuch der Passauer Berufsschule als Gastschule möglich.

Unterrichtsorganisation

Der Teilzeitunterricht findet in den Fachklassen wie folgt statt:

  • 10. Jahrgangsstufe an 1 1/2 Tagen (9 Std. und 14-tägig 8 Std.)
  • 11. Jahrgangsstufe an 1 Tag (9 Std.)
  • 12. Jahrgangsstufe an 1 Tag (9 Std.)

in der Woche statt.


Stundentafel

Jahrgangsstufe 10 11 12
Religion 1 1 1
Deutsch 1 1 1
Sozialkunde 1 1 1
Betriebsorganisation und Verwaltungsprozesse 4 3 2
Behandlungsassistenz 6 3 4


Für eine zeitgemäße Ausbildung stehen der Schule ein modernes Labor sowie ein arztspezifisches Softwareprogramm zur Verfügung.

Infos zur Prüfung

Zwischenprüfung

Fragen bzw. Fälle aus:

  • dem Bereich Behandlungsassistenz (einschl. Laborkunde),
  • dem Bereich Betriebsorganisation und Verwaltungsprozesse sowie 
  • dem Bereich Sozialrecht der Jahrgangsstufe 11

Termin: letzte Schulwoche vor den Osterferien
Dauer: 50 Minuten


Abschlussprüfung

Schriftlicher Teil:

  • Betriebsorganisation und Verwaltungsprozesse (Abrechnungswesen, Praxisverwaltung, Rechnen), Dauer: 90 Minuten
  • Behandlungsassistenz (Medizinische Fachkunde/Laborkunde),  Dauer: 90 Minuten
  • Wirtschafts- und Sozialkunde, Dauer: 30 Minuten

Termin: wird von der Bay. Landesärztekammer festgelegt (immer um Pfingsten)

Praktischer Teil
in den Fächern

  • Betriebsorganisation und Verwaltungsprozesse
  • Behandlungsassistenz

Termin: Anfang Juli

Ansprechpartner:

Wolfgang Damberger, StD
Tel.: 0851 9591400
Fax: 0851/9591444