Ladesicherungsschein

Die Verantwortung für die Ladungssicherung wird durch verschiedene  Vorschriften nicht ausschließlich dem Fahrer eines LKW, sondern ausdrücklich allen "Verantwortlichen Beteiligten" auferlegt. Auszubildende zum Groß- und Außenhandelskaufmann sowie Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung erhalten deshalb an der Staatlichen Berufsschule 2 Passau die Möglichkeit einen Ladungssicherungsschein gemäß VDI 2700ff zu erwerben. Die VDI 2700ff wurden durch die Rechtsprechung als der Stand der Technik festgeschrieben. Unser Partner für die Durchführung der Qualifizierung ist die Gesellschaft für Berufsausbildung im Straßenverkehrswesen (GBS mbH) in Passau. Die Qualifizierung umfasst insgesamt 16 UE und findet an zwei Schultagen statt. Die Inhalte gliedern sich dabei in einen theoretischen und einen praktischen Teil mit folgenden Schwerpunkten:

 

- Rechtliche Bestimmungen

- Physikalische Grundlagen

- Fahrzeuge und Fahrzeugausrüstungen

- Zurrmittel und Hilfsmittel zur Ladungssicherung

- Methoden der Ladungssicherung

- Berechnung der Kräfte

- Sicherung besonderer Güter

- Praktische Übungen

 

Ansprechpartner:

Elke Vicari, OStR (Kaufleute für Groß- und Außenhandel)

Michael Schick, StR (Kaufleute für Spedition und Logistikdienstleistung)