Kaufmann/-frau - Groß- und Außenhandel

Berufsbeschreibung

Großhändler kaufen Ware beim Hersteller und verkaufen sie an Einzelhändler, Großverbraucher und Weiterverarbeiter. Sie bearbeiten Angebote und Aufträge als Wiederverkäufer. Sie arbeiten hauptsächlich im Büro und ermitteln dabei z.B. Bezugsquellen und Warenbedarf, prüfen Rechnungen sowie Lieferpapiere und kalkulieren Verkaufspreise. Ebenso planen sie Marketing-Maßnahmen und bearbeiten Reklamationen. Zwei Fachrichtungen sind möglich:

In der Fachrichtung "Großhandel" beschäftigen sich die Kaufleute mit dem Wareneingang, der Lagerung der Ware, der Überwachung der Lagerbestände und der Planung der Warenauslieferung. Weiter führen sie Maßnahmen zur Steuerung des Warenflusses durch, kommissionieren die Ware und machen sie versandfertig.

In der Fachrichtung "Außenhandel" üben Kaufleute ihre Tätigkeit hauptsächlich im internationalen Handel aus. Sie wenden dabei Außenwirtschafts- und Zollbestimmungen sowie internationale Handelsklauseln an. Sie korrespondieren und kommunizieren in Fremdsprachen, erstellen und verwenden fremdsprachige Dokumente.

Die Fachrichtung "Außenhandel" bieten wir an unserer Schule wegen zu geringer Nachfrage nicht an, wir können vom Inhalt her jedoch im Einzelfall eine Ausbildung zum Speditions- und Logistikkaufmann empfehlen.

Nach der Neuordnung des Ausbildungsberufes erfolgt die Einschulung auch bei Lehrzeitverkürzung grundsätzlich in der 10. Jahrgangsstufe.

Stundentafel

Jahrgangsstufe 10 11 12
Unterrichtstage 1,5 1 1
Religion 1 1 --
Deutsch 1 -- 2
Sozialkunde 1 1 1
Englisch 1 1 1
Betriebliche und Gesamtwirtschaftl. Prozesse 3 2 --
Groß- und Außenhandelsprozesse 6 2 3
Kaufmännische Steuerung und Kontrolle 2 2 2

 

Zusatzqualifikationen:

Ladesicherungsschein

Ansprechpartner:

Anna Ranzinger, OStR
0851 9591400