Fremdsprachen-Industriekaufmann/-frau

Vorbildung

Die Berufsschule 2 Passau bietet ihren Schülern vermehrt die Möglichkeit von Zusatzqualifikationen. In diesem Rahmen wurde im Schuljahr 2008/2009 zusammen mit der IHK Niederbayern in Passau ein neues Ausbildungsmodell ins Leben gerufen. Dieses ist für Schüler mit mittlerem Bildungsabschluss (Realschule, Wirtschaftsschule, 10. Klasse Gymnasium) oder mit Abitur / Fachabitur sowie guten Deutsch- und Englischkenntnissen geeignet.

Ausbildung

Beim Fremdsprachen-Industriekaufmann/-frau handelt es sich um eine Kombination aus Aus- und Weiterbildung im Rahmen des dualen Systems der Berufsausbildung. Die Ausbildung findet also sowohl in einem Industriebetrieb als auch in der Berufsschule statt. Der Berufsschulunterricht wird während der 2,5-jährigen Ausbildungszeit in Form von Wochenblöcken angeboten.  Das 4-wöchige Auslandsmodul in England besteht aus einem 2-wöchigen berufsbezogenen Sprachkurs am European College of Business and Management in London und einem 2-wöchigen Betriebspraktikum in Plymouth, Südengland.

Stundentafel

Jahrgangsstufe 10 11 12
Blockwochen 13 12 4
Auslandsmodul -- 4 --
Betriebliche Geschäftsprozesse 14 13 16
Kaufmännische Steuerung und Kontrolle 9 7 10
Allgemeine Wirschaftslehre 3 3 4
Sozialkunde 3 3 4
Deutsch Plusprogramm -- 3 --
Projektunterricht -- 3 --
Anwendungsbezogene DV - Navision 2 -- --
Englisch 9 10 6
Sport 2 -- --
Spanisch (Wahlfach) 3 3 --
Unterrichtsstunden pro Blockwoche 42 (45) 42 (45) 40

 

Die Ausbildung zum Industriekaufmann erfolgt gemäß der dortigen Beschreibung. Zusätzlich erfolgt die Weiterbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten Englisch, was vermehrten Fremdsprachenunterricht während der Blockwochen durch qualifizierte Englischlehrkräfte mit sich bringt.

 

Aufbau des Ausbildungsmodells

Berufsausbildung zum Industriekaufmann (2,5-jähriger Ausbildungsvertrag) kombiniert
mit der Weiterbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten Englisch (Teil I)

30 Monate

Weiterbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten Englisch (Teil II)

3 Monate
Gesamt 33 Monate

 

Abschlüsse

Als Abschlüsse erwirbt man das Berufsschulzeugnis, den Abschluss zum Industriekaufmann/-frau von der IHK, den Abschluss zum Fremdsprachenkorrespondent/-in Englisch von der IHK sowie diverse 
Zertifikate über das Ausbildungsmodul in England: Zeugnisse von der deutsch-britischen IHK London sowie vom College über die erfolgreiche Teilnahme an dem Sprachkurs, eine Teilnahmebescheinigung vom Praktikum in Plymouth und den Europass, der als europaweit einheitliches Dokument Auslandserfahrungen und die dabei erworbenen Kompetenzen dokumentiert.

Vorteile

Der wichtigste Vorteil dieses neuen Ausbildungsmodells liegt in seiner Doppelqualifikation. Es werden Weiterbildungselemente bereits in eine Ausbildung integriert, sodass sich die Ausbildungszeit nicht verlängert. Dadurch und durch die gezielte Prüfungsvorbereitung erreichen unsere Schüler bessere berufliche Startbedingungen. Nicht zu vergessen sind dabei natürlich die Erlebnisse bei dem 4-wöchigen Auslandsaufenthalt, die sowohl die Fremdsprachen- als auch die interkulturellen Kompetenzen wachsen lassen. Unsere Schüler kommen in der Großzahl nicht aus Passau und deshalb kann eine Unterbringung in Wohnheimen organisiert werden.

Kosten

Es fallen Kosten für die Ausbildung zum Fremdsprachenkorrespondenten inkl. Lehrmittel und Prüfungsgebühren an: 27 Monate à 70,00 € (werden vom Ausbildungsbetrieb getragen).
Außerdem entstehen Kosten für den 4-wöchigen Auslandsaufenthalt, wobei hierfür jedoch EU-Mittel zur Verfügung stehen.

Verträge

Für die Ausbildung zum Industriekaufmann bedarf es eines Ausbildungsvertrags zwischen einem Ausbildungsbetrieb und dem Auszubildenden bzw. den gesetzlichen Vertretern. 
Für den Fremdsprachenkorrespondenten Englisch bedarf es zusätzlich eines Dienstleistungsvertrags zwischen dem Ausbildungsbetrieb und der IHK.

Ansprechpartner:

Staatliche Berufsschule 2 Passau 
Am Fernsehturm 2
94036 Passau
                                           IHK Akademie Niederbayern 
Nibelungenstr. 15 
94032 Passau
StD Josef Sigl
Tel.: 0851 9591-400
  Dipl.-BW (FH) Gerhard Ellersdorfer
Tel.: 0851 507-123