Unsere Auslandsaufenthalte werden vom Mobilitätsprogramm Erasmus+ gefördert. Weitere Informationen finden Sie hier

 
 

Förderzusage für Lehrkräfte - Betriebspraktika bayernweit für 2012 und 2013

Im Rahmen des Programms für lebenslanges Lernen, LEONARDO DA VINCI Mobilität, erhielt die Staatliche Berufsschule 2 Passau die Förderzusage durch die Europäische Kommission, Betriebspraktika bayernweit für die Jahre 2012 und 2013 anbieten zu können. Antragstellerin war Frau Margit Soll. Das Projekt wurde mit insgesamt 28 Teilnehmern bewilligt und richtet sich an Fachleute der beruflichen Aus- und Weiterbildung (VETPRO). Es sind Maßnahmen mit der Dauer von jeweils zwei Wochen in den Pfingstferien 2012 und in den Osterferien 2013 geplant. Kernstück dabei bilden Betriebspraktika aus Wirtschaft und Verwaltung in Plymouth/England, ergänzt durch „business lessons" und Exkursionen in den Grafschaften Devon und Cornwall. Die Fördersumme für beide Maßnahmen beträgt 44.800,00 €.

Förderzusage für Schüler - Auslandsmodul Fremdsprachen-Industriekaufmann 2011-2013

Im Januar und Februar 2011 stellte das EU-Team der BS 2 Passau einen Antrag auf das LEONARDO DA VINCI Mobilitäts-Zertifikat. Dieses berechtigt die Schule zu einem vereinfachten Antrags- und Berichtsverfahren im Zeitraum 2011 bis 2013. Außerdem wurde parallel dazu ein Projektantrag für einen 4-wöchigen Auslandsaufenthalt der Fremdsprachen-Industriekaufleute gestellt. Diese absolvieren einen 2-wöchigen berufsbezogenen Projektunterricht am European College of Business and Management in London und ein 2-wöchiges Betriebspraktikum in kleinen und mittleren Unternehmen in Plymouth. 
Beide Anträge wurden nun von der Nationalen Agentur Bildung für Europa beim Berufsinstitut für Berufsbildung genehmigt. Die BS 2 Passau erhält für die nächsten 3 Jahre für insgesamt 90 Teilnehmer eine Fördersumme in Höhe von ca. 130.000,00 €.

Erfolgreiche Anträge 2012

Der Antrag auf EU-Mittel für die 4-wöchige Englandfahrt der Fremdsprachen-Industriekaufleute 2013 ist genehmigt. Das kommt nicht überraschend, denn die BS 2 Passau ist 2011 mit dem Mobilitätszertifikat ausgezeichnet worden, eine Bestätigung, dass an der Schule gute Arbeit bezüglich Auslandsmaßnahmen geleistet wurde und geleistet wird. Diese Auszeichnung haben derzeit nur 8 bayerische Schulen. Sie bedeutet, dass die Schule einmal sehr umfangreiche Anträge stellen muss, aber dann für die nächsten 2 Jahre vereinfachte Anträge stellen kann. Das heißt für die Fremdsprachen-Industriekaufleute der jetzigen 10. Klasse, dass auch bei ihrer Maßnahme im Jahr 2013 EU-Mittel die Kosten stark sinken werden.

Mit weitaus mehr Spannung wurde die Entscheidung bezüglich des Antrags für die 2-wöchige Schulmaßnahme erwartet, bei der Auszubildende aller Berufsgruppen einen 3-tägigen Sprachkurs und ein 7-tägiges Betriebspraktikum in London absolvieren. Umso größer war die Freude, als die Nachricht kam, dass auch dieser Antrag genehmigt worden ist. Hierfür erhält die BS 2 Passau sowohl 2012 als auch für einen zweiten Flow im Jahr 2014 insgesamt 36.920,00 €. Das bedeutet, dass sich die Kosten für die Teilnehmer an dieser Kombination aus Sprachkurs und Betriebspraktikum in etwa halbieren und im Schuljahr 2013/14 viele Anmeldungen erwartet werden.